Hang Dong wurde 1987 in Changsha / China geboren. Sie begann eine umfassende Musikausbildung mit zehn Jahren.

1997-2006 wurde sie an der Grundschule und Mittelschule des Wuhan Musik-Konservatoriums unterrichtet. In diesen neun Jahren lernte sie Klavier bei Prof. You-Cheng Zhang, dem berühmten Pianisten Zhong Xu und der taiwanischen Gast-Professorin Jay Cheng. Außerdem gewann sie den ersten Preis beim Mozart-Klavierwettbewerb des Wuhan Musik-Konservatoriums und eine Auszeichnung beim Nationalem Klavierwettbewerb „Xing-Hai Cup“ in Peking.

2006-2010 absolvierte sie einen Bachelor-Studiengang bei Prof. Chun Pan am Zentralen Musik-Konservatorium in Peking. In diesen vier Jahren konnte sie mehrere Kurse bei bekannten Pianisten wie z.B. Arbo Valdma, Christopher Elton, Tamas Ungar, Matti Raekallio und beim „Internationalen Klavierfestival Peking“ absolvieren.

2010-2014 absolvierte sie einen Master-Studiengang bei Prof. Paolo Giacometti und Prof. Georg Friedrich Schenck an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf mit Auszeichnung. 2011-2013 nahm sie an dem internationalem Musiksommer Campus Cleve teil. 2013 gewann sie den ersten Preis beim Steinway Wettbewerb. Im selben Jahr wurde ihre Interpretation von Schulhoffs „entartete Musik“ live im WDR3 übertragen. In der letzten Zeit gab sie zahlreichen erfolgreichen Konzerte in Deutschland und den Niederlanden.